Sir Francis Drake

Sir Francis Drake wird zwischen 1539 und 1545 (genaue Angaben unbekannt) in Crowndale (in der Grafschaft Devonshire, England) geboren.

Seine Kindheit und Jugend verbringt er an Bord eines Küstenschiffes.

Erste Gefechtserfahrungen auf See sammelt Drake in den Jahren 1566/1567, während seiner Zeit an Bord eines Sklavenhändlers.

Erste eigene Kapertouren

Erste eigene Kaperfahrten unternimmt Sir Francis Drake in den Jahren 1570/1571 mit seinem Schiff, der Swan, bei denen er spanische Schiffe aufbringt und damit einen enormen finanziellen Schaden anrichtet.
In den Jahren 1572/1573 unternimmt er seine zweite Kaperfahrt mit zwei Schiffen, der Swan und der Pasco. Nennenswert hier sind der Überfall auf Nombre de Dios (28. Juli 1572) sowie der Überfall auf Cartagena (15. August 1572).

Ein Jahr später, am 09. August 1573, kehrt Sir Francis Drake in seine Heimat England zurück. Da sich die Beziehungen zwischen England und Spanien zu dieser Zeit ein wenig gebessert hatten, wird dem Heimkehrer geraten, sich für einige Zeit bedeckt zu halten.

Im Jahre 1575 trittt Drake in die Dienste von Walter Devereux, dem 1. Earl of Essex, welchem er bis zum September 1575 treue Dienste leistet.

Drake umsegelt die Welt

Wahren Ruhm erringt Sir Francis Drake in den Jahren 1577-1589 mit seiner Weltumsegelung, die noch heute unter dem Namen "The Famous Voyage" bekannt ist. Am 13. Dezember 1577 bricht er mit insgesamt 5 Schiffen zu seiner Reise auf. Im September 1578 durchquert er die Magellanstrasse und entdeckt auf dieser Reise Kap Hoorn.

Im September 1580 kehrt Drake nach 3-jähriger Seefahrt nach England zurück und ist somit der erste Engländer, der mit der Weltumsegelung Erfolg hatte.

Ritterschlag und Militärdienst

Nach seinem Ritterschlag im Jahre 1581 unternimmt Sir Francis Drake eine weitere Kaperfahrt in die Karibik (1585/1586), auf der er unter anderem Santo Domingo und Cartagena angreift.

Im Jahr 1588 ist Drake als Vizeadmiral maßgeblich am Sieg der englischen Flotte über die spanische Armada beteiligt. Mit Unterstützung der englischen Königin Elisabeth I. startet er im Jahre 1589 eine "Gegenarmada", die jedoch keinen Erfolg hat.

Als seine letzte Unternehmung gilt der 1595 gestartete, letzte Beutezug gegen spanische Siedlungen in der Karibik. Ein Jahr später, am 28. Januar 1596, starb Sir Franics Drake an Bord der Defiance.